B2RUN-Lauf – Schee war’s!

Am Dienstag, den 26.7 war es soweit: 11 Coworker waren angetreten, um am B2RUN-Lauf in Stuttgart teil zu nehmen. Der Lauf sollte rund um das Stuttgarter Daimlerstadion über eine Wegstrecke von 5,5 Kilometern gehen. Bis kurz vor Antritt war noch nicht klar, ob das Wetter mitspielen würde: Schauer und Gewitter waren vorher gesagt. Doch der Wettergott war gnädig und so stand der Teilnahme nichts mehr im Wege.

Ausgerüstet mit unseren extra angefertigten Coworking0711 T-Shirts, einer Menge Motivation und Enthusiasmus, machten wir noch im Coworking-Space ein Gruppenfoto, um uns dann auf den Weg zum Stadion zu machen.

IMG_6297

Dort angekommen, sammelten wir noch einige verstreute Coworker ein und marschierten anschließend gemeinsam zur Startmarke. Hier beschallte uns auch schon Motivationsmusik aus den Lautsprechern.

Je nach Schnelligkeit und Selbsteinschätzung konnten wir uns an mehreren Startpositionen eingruppieren. Ich selbst beschloss dann doch mit der Nordic-Walking-Gruppe zu laufen, da ich völlig Marathon unbedarft war und mir 5,5 Kilometer auch nicht so richtig vorstellen konnte 😉

Um 20:00 Uhr fiel der Startschuss.

IMG_6303
Von den Coworkern in den vorderen Startpositionen war schnell nichts mehr zu sehen. Ich selbst lief strammen Schrittes mit Harald und Anna in der Walking-Gruppe.

Es wurde ein sehr kurzweiliges Unterfangen:
An verschiedenen Kurven des Weges wurden wir von Musik-Gruppen erwartet, die Jazz oder Blasmusik spielten. Auch Trommelklänge veranlassten uns dazu, heiteren Schrittes weiter zu laufen.
Die Route führte ein Stück weit direkt am Neckar entlang und auch über den Cannstatter Wasen, wo schon die Festzelte für das nächste Volksfest im Aufbau waren.

Als wir dann nach vielen Kurven endlich im Daimlerstadion einliefen, erwartete uns dort ein buntes Treiben mit Musik, Speis und Trank. Auch eine Medaille bekamen wir verliehen.

IMG_6311

Wieder vereint mit den „schnellen“ Coworkern, feierten wir im Daimlerstadion noch eine Weile unseren gelungenen Lauf und fuhren glücklich und zufrieden mit einer Kiste Äpfeln bewaffnet durch die dunkle Nacht nach Hause.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.