Monate: November 2010

Dreizehnter WikiWednesday Stuttgart am 24. November 2010

Am letzten Mittwoch dieses Monats laden wir alle Interessenten wieder zum Wiki-Wednesday Stuttgart ein. Themen des diemaligen Treffens werden u.a. Rückblicke auf den Thementag Wissensmanagement, die KnowTech und die Stuttgarter Wissensmanagementtage sowie den Enterprise 2.0 SUMMIT sein. Los geht es wie immer um 19 Uhr, der Eintritt ist frei und ihr seid herzlich willkommen.

Coworking Europe

Am 19. und 20. November trifft sich im Hub Brüssel die europäische – und auch darüber hinaus – Coworking-Community zu einer offenen Konferenz, der „Coworking Europe„. „Coworking Europe brings together thinkers, activists, policy makers and all those interested in uncovering the real potential of coworking in Europe. Blending together local, European and global dimensions with existing coworking practitioners, Coworking Europe will feature exciting presentations and inspiring debates.“ Ich werde Coworking0711 bei dieser Konferenz vertreten und bin sehr gespannt auf die Kontakte und den Austausch, der sich dabei ergeben wird.

Einladung zum philosophischen Abend mit Open Salad am 18.11.2010

Liebe Coworker, Am World Philosophy Day diesen Donnerstag, den 18. November 2010, laden wir Euch herzlich zu einem philosophischen Abend mit Open Salad ein. Um 18.00 Uhr starten wir mit einem Kurzvortrag von Marga, der einen einfachen und allgemeinen Einstieg in das Thema bieten wird. Danach wollen wir gemeinsam überlegen und besprechen, was Philosophie mit uns zu tun hat, und wie sie uns nützlich sein kann. Wir orientieren uns dazu an einem Text von Martin Heidegger mit dem Titel „Bauen Wohnen Denken“. Heidegger lehrt, dass der Mensch in einem besonderen, innigsten Verhältnis zu Gebäuden und dem Bauen überhaupt steht. Wer sich schon mal einstimmen möchte, findet einen Textausschnitt (ca. 4 Seiten), der uns die Impulse und einen roten Faden liefern soll. Den ganzen Titel finden Ambitionierte in: Martin Heidegger, Vorträge und Aufsätze. – 4. Aufl. – Pfullingen: Neske, 1954. S. 139 – 156 Es ist wie immer unser aller Abend, eine anschließende Diskussion bei Abendessen und Getränken ergibt sich ganz nach Lust und Laune. A propos Abendessen: Wie im September zur Coworkingweek wollen wir am …

Coworking-Session beim CCCamp #2ccamp

Wie angekündigt war ich am Freitag, 12.11.10, beim Creativity & Communication Camp im Literaturhaus und beteiligte mich auch, angeregt durch Hjalmar, an einer Session zu Coworking. Coworking erfreut sich zwar zunehmender Beliebtheit, es gibt aber auch immer noch Klärungsbedarf, was diese neue Form der Zusammenarbeit angeht und so nutzte ich die Gelegenheit, zunächst erstmal die Thematik vorzustellen und dabei auch auf unseren Coworking Space in Stuttgart einzugehen. Im Anschluss daran entfaltete sich eine Diskussion unter dem Schlagwort „Coworking 2.0“, angefacht durch die These, dass es auch im ländlichen Raum Coworking Spaces bräuchte, die idealerweise jeweils in 10 bis 20 Minuten erreichbar sein sollen. Die Vorteile: Flexibilität auch für Angestellte, Vermeidung von Reisezeiten (Pendeln) zur Arbeit und damit Entlastung der Straßen und Bahnen und der Umwelt. Jedoch zeigte die Diskussion, dass diese Vision zwar gut ist, aber noch unserer Zeit voraus, denn es bräuchte ein Umdenken bei Arbeitgebern (die ihren MA freistellen, wann und wo sie arbeiten) und es bedarf noch viel mehr Coworker, um überhaupt eine kritische Masse zu haben, mit der der Coworking-Effekt erst …

Was ist der psychologische Preis fürs Coworking?

Wie viel ist Coworking wert? Was kauft man mit einem Coworking Ticket? Was bekommt man dafür? Das möchten wir gerne von Coworking-Interessenten erfahren! Nach unserer Ansicht und Erfahrung beinhaltet der Preis eines Coworking Tickets Kosten für die folgenden Kategorien: Miet- und Nebenkosten für die Räume, die Einrichtung der Arbeitsplätze und der Nebenbereiche, organisatorischer Aufwand (Öffnungszeiten garantieren, Räume in Ordnung bringen, regelmäßig Events organisieren, Nutzeradministration), Drucken, Kopieren, Büromaterial, Kaffee und Getränke. Was bekommt man dafür? Neben der netten Arbeitsatmosphäre, im Idealfall auch wertvollen fachlichen Austausch und Unterstützung für eigene Projekte, sowie die Möglichkeit, das eigene Geschäft bekannter zu machen und ggf. neue Kunden zu finden. Bis Ende November möchten wir allen Interessenten die Möglichkeit bieten, uns ihren psychologischen Preis für ein Tagesticket zu nennen und bei uns für ihren genannten Preis mit Tagestickes zu arbeiten. Um allen die Möglichkeit zu geben Coworking kennenzulernen, bevor sie ihren Preis nennen, bieten wir jedem Interessenten ein Tagesticket gratis an, als Schnupperangebot.

Coworking0711 beim Creativity & Communication Camp #2ccamp

Diesen Freitag (12.11.2010) sind wir beim ersten Creativity & Communication Camp im Literaturhaus Stuttgart vertreten, dem Barcamp rund um die Themen Social Media, Mobiles Internet, Games, Kreativitätstechniken und Marketing-Kommunikation. Wir haben ja schon Barcamp-Erfahrung und freuen uns natürlich, auch bei dieser Veranstaltung vertreten zu sein und unterstützen sie auch gerne. Wer von euch noch Interesse hat, kann sich immer noch anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos und es sind noch Plätze frei. Es ist allerdings notwendig, sich hier anzumelden.

November-Treffen der PHP Usergroup mit Vortrag: git – dezentrales Versionierungssystem

Auch im November wird sich wieder PHP User Group Stuttgart bei uns zu einem Vortrag treffen. Termin: 10.11.2010, 19:00 Uhr Vortrag: Git für Fortgeschrittene Auch Unternehmen setzen vermehrt auf dezentrale Versionskontrollsysteme (DVCS) wie Git und Mercurial. Ihre einzigartigen Features geben dem Nutzer einen weiten Gestaltungsspielraum. Der Vortrag wirft einen Blick auf die fortgeschrittenen Features von Git und die konzeptuellen Besonderheiten des DVCS. Themen des Vortrags sind u.a.: kurze Einführung zu DVCS Best Practices Fortgeschrittene Features Referent ist David Soria Parra, Entwickler bei der Mayflower GmbH. David hat mehr als drei Jahre Erfahrung mit DVCS, gibt Schulungen zu Git und Mercurial und ist Contributor zu beiden Open Source-DVCS. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.