Coworker
Kommentare 1

User von Coworking0711 XXV: Feel the World Travel

In unregelmäßigen Abständen interviewen wir User von Coworking0711 und stellen sie hier kurz vor. Heute: Feel the World Travel

Wer seid ihr und womit beschäftigt ihr euch?

Wir sind Vanessa, Alex und Nico und sind aus Lauffen am Neckar, Stuttgart und Esslingen.

Mit Feel the World erschaffen wir einzigartige Abenteuer-und Erlebnisreisen für 21 – 35 jährige deutschsprachige Abenteurer. In kleinen Gruppen (bis zu 16 Personen) bieten wir außergewöhnliche Erlebnisse in Südostasien und Lateinamerika an.

Wir haben alle im Tourismus gelernt – und studiert. Alex und Nico haben 2013 beschlossen, dass wir außergewöhnliche Reisen mit Abenteuerfaktor und intensiven Erlebnissen kombinieren und anbieten möchten. Das gab es so bis dato noch nicht auf dem deutschsprachigen Markt. Wir haben uns dabei zunächst an unseren eigenen Reisevorlieben orientiert und einfach mal „drauf los“ gegründet. Mit den ersten Erfahrungen und der immer stärker werdenden Nachfrage wuchs dann schnell auch unser Anspruch und die Ambition, aus unserer Vision etwas wirklich „Größeres“ entstehen zu lassen.

Getreu unserem Slogan: “Adventures that make a difference”, ist es unser großes Anliegen, dass unsere Reisen nicht nur für die Reiseteilnehmer eine intensive, horizonterweiternde und bereichernde Erfahrung darstellen, sondern wir auch einen positiven Unterschied in den Zielgebieten machen.

Konkret heißt das: Wir legen Wert auf Nachhaltigkeit – nicht nur im ökologischen Sinn, sondern auch in Bezug auf Menschen und deren Lebensverhältnisse. Wertschätzung und Achtsamkeit hinsichtlich Kultur und Traditionen im Gastland sind für uns von großer Bedeutung, wir möchten aber mehr als nur einen guten Eindruck vor Ort hinterlassen: Mit dem Feel the World-Hilfsbeitrag zum Beispiel, unterstützen wir bei jeder Reise eine lokale Hilfsorganisation mit einer, in den Reisepreis integrierten, Spende. Wohin diese fließt, entscheidet jeweils die Reisegruppe.

Seenomaden in Südthailand, Dorfkinder in Nordvietnam, Elefanten im thailändischen Rehabilitationscamp, Balis plastikvermüllte Strände, Kinderhilfsprogramme in Sri Lanka oder eine Dorfklinik in Myanmar (und viele weitere Initiativen) haben alle schon von unserem Hilfsbeitrag profitiert.

In Südamerika fangen wir gerade an. Dieses Jahr haben wir Ecuador mit ins Programm genommen – und jedes Jahr gibt es eine neue Tour!

Seit wann seid ihr im Coworking0711?

Seit Januar 2018. Zu Beginn hatten wir unsere Adresse schon im Coworking0711 und waren eher sporadisch da. Mittlerweile ist es intensiver geworden und wir freuen uns, öfter im motivierenden Umfeld des Coworking0711 arbeiten zu können.

Wie oft kann man euch da treffen?

Derzeit fast täglich. Allerdings beginnt ab September unsere Reisesaison. Und dann wird aus „fast täglich“ für ein paar Monate wieder ein „fast nie“. Anfang Januar sind wir dann wieder mehr hier im Coworking0711.

Warum seid ihr im Coworking0711 und seid ihr darauf aufmerksam geworden?

Ende 2017 haben wir nach unserem Umzug aus Kempten explizit nach einem Coworking-Space in Stuttgart als neue Heimat für unser Unternehmen gesucht. Aufgrund von Flair, Menschen und Sympathie haben wir uns für das Coworking0711 entschieden, nachdem wir uns davor einige andere Locations angeschaut hatten. Wir mögen das Gemeinschaftsgefühl hier sehr,  fühlen uns hier sehr wohl und tatsächlich wie „zuhause“. Dazu trägt die Offenheit, Positivität und Hilfsbereitschaft aller Coworker und das lockere Miteinander auf jeden Fall bei.

Wo kann man euch treffen, wenn ihr nicht im Coworking0711 seid?

Wir alle: In Thailand, Bali, Sri Lanka, Vietnam, Myanmar, Ecuador… 😉

Vanessa: Beim Sport, in der Natur und bei Freunden.

Nico: Auf den Spielplätzen in Stuttgart-West mit meinem 4-jährigen Sohnemann. Die traurige Wahrheit ist leider, dass wir viel zu viel arbeiten und daher wenig Zeit für sonstige Hobbies haben.

Alex: Auf dem Fahrrad lächelnd durch Stuttgart West cruisend und an den Wochenenden auf Familienbesuch im ländlichen Oberbayern. 😉

Homepage | Facebook | Instagram | Twitter | Youtube

1 Kommentare

  1. Jingjing sagt

    Super cool. Nico hat einen 4-jährigen Sohn und ist trotzdem disziplinierter und kreativer Gründer. Wow!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.