Allgemein
Kommentare 2

Vergleich von Webconferencing Software

Durch die bisherigen vier Treffen des TrainerNetzwerk@Coworking0711 und auch durch die Teilnahme am virtuellen Barcamp der Coworking Konferenz habe ich nun einige Webconferencing Software intensiver kennengelernt. Da viele Trainer, Coaches oder Organisationsberater in der Corona-Zeit dringend auf solche Tools angewesen sind, lag es mir am Herzen, die Vorteile bzw. Eigenartigkeiten der jeweiligen Tools, schnell zu analysieren, so dass Trainer für eigene Nutzung eine Orientierung finden können.

 ZoomLiveWebinarJitsiCircuitAlfaview
Technische GrundlageNative AppWebRTCWebRTCWebRTC?Native App
Breakout-RoomsJaJaNeinJaJa
Whiteboard-FunktionJa (bedingt)Ja (bedingt)neinunbekanntNein
Record-FunktionJaJaJaJaNein
Besonderheit    Übersetzungsfunktion
Herkunft der ProdukteUSAUSAOpenSource / zum selbst hostenFrankreichDeutschland/ Karlsruhe
Herkunft der ProduktentwicklungWeb/InternetWeb/InternetITBusiness/BeratungBildung

Hier geht es zunächst nicht um die Vollständigkeit der existierenden Tools. Die erlebte Erfahrung und meine eigene Reflexion sind die Grundlage des Blogs. Sicherlich werde ich noch weiter testen und meine Erfahrung aufschreiben. Außerdem dient diese Reflexion als Grundlage der weiteren Diskussion.

Ich freue mich, bei einem weiteren Treffen mit euch darüber zu sprechen. Als nächsten Schritt werde ich noch versuchen, eine Analyse der Kollaboration Tools/Software zu schreiben. Ich stellte neulich fest, dass manche solcher Tools (z.B. Miro, ConceptBoard) auch Webconferencing-Funktionen beinhalten, vor allem, wenn man den Enterprise Account bezahlt. Aber ob sie dann auch gut funktionieren, dazu habe ich noch keine Erfahrung 😉 Vielleicht weißt du dazu etwas? Ich freue mich auf dein Feedback.

2 Kommentare

  1. Interessante Vergleichstabelle! Thumbs up =/\
    Bei Jitsi gibt es auch Anbieter mit eigenem Server wie z.B. https://fairmeeting.net (Fairkom).

    Es wäre noch interessant zu wissen, welche Tools zwingend eine Registrierung erfordern, und/oder die Installation einer Software.

  2. Jingjing sagt

    Hallo Sven,

    vielen Dank für deine Information. Bei Gelegenheit werde ich fairmeeting probieren. Das ist eben ein Beispiel für „selbst hosten“ auf Jitsi. Total spannend. Dazu braucht man auf jeden Fall sehr kompetente ITler, wie dich 🙂

    Zoom und Alfaview müssen auf jeden Fall als App zunächst installiert werden. Das hat den Vorteil, dass sie bei der Anwendung leistungsfähiger sind, sprich viel mehr TN trotzdem stabil sind. Wenn ein Tool nur Web-Registrierung benötigt, kann es sein, dass sie mit vielen TN nicht mehr so stabil laufen wird. Aber das hat natürlich wieder den Vorteil, dass es einfacher zu nutzen ist und möglicherweise weniger Datenschutzprobleme hat.

    An dieser Stelle forsche ich noch weiter und mache noch ein Update. Beim nächsten Treffen wir auch Blizz von Teamviewer testen… Ich werde berichten 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.