Alle Artikel in: Coworker

User von Coworking0711 (IV): Martin

In unregelmäßigen Abständen interviewen wir User von Coworking0711 und stellen sie hier kurz vor. Heute: Martin Stolle. Martin lebt seit 32 Jahren „im Schwäbischen“. Ursprünglich kommt er aus Braunschweig. „Ich bin Wirtschaftsflüchtling“ erzählt er, „ich habe hier eine Anstellung gefunden“. Er ist Elektro-Ingenieur und hat lange Zeit in Marketing und technischem Consulting gearbeitet. Im November 2013 hat er sich als Consultant und Trainer selbständig gemacht. Die Idee war zunächst, dass er zu Hause arbeitet. Die Realität sah aber so aus, dass er dort wegen zahlreicher Ablenkungen äußerst ineffektiv arbeitete. Deshalb suchte er sich 2014 per Google einen Platz in einem Gemeinschaftsbüro. Wichtig war ihm, nicht in einer „Einzelzelle“ zu landen. „Das ist nichts für mich – heute glaube ich, dass alleine die Anwesenheit von Anderen mich effizienter macht“ sagt Martin. Martin hat sich einige Büros angesehen und sich für Coworking0711 entschieden.

News & Termine 04/2016

Wurdest du am 1.4. in den April geschickt? Keine Bange, wir scherzen nicht, sondern haben hier wieder für dich die Übersicht über die Veranstaltungen im April zusammengestellt. Unter anderem steht mal wieder ein „Open Salad“ auf dem Programm, diesmal mit Input zu der Frage, wie du Preise verhandeln und deine Kunden von deinem Wert überzeugen kannst. Oder du lernst dein kreatives Inneres beim Intuitiven Zeichnen kennen oder du lernst Konfliktmanagement oder WordPress oder oder oder. Jede Menge Möglichkeiten bieten sich im Coworking0711. Wir freuen uns, wenn ihr Input liefert, eigene Ideen für Veranstaltungen, Workshops oder andere Aktivitäten einbringt und so die Gemeinschaft und das Coworking stärkt.

User von Coworking0711 (II): Michaela

In unregelmäßigen Abständen interviewen wir User von Coworking0711 und stellen sie hier kurz vor. Heute: Michaela Janetzko. Michaela stammt aus Stuttgart. Sie ist Fotografin und hat sich auf Hochzeits- und Neugeborenen-Fotografie spezialisiert. „Ich kenne Coworking aus anderen Städten – ich habe das auf meinen Reisen kennengelernt“ erzählt Michaela. Und weiter: „Ich wollte nicht alleine arbeiten und außerdem eine Trennung zwischen Freizeit und Beruf. Und Coworking ist eine schöne Möglichkeit für den Aufbau eines guten Netzwerks.“ Von der Community erhofft sich Michaela „ein gutes Umfeld, in dem ich entspannt arbeiten kann“. In ihrer Freizeit geht Michaela gerne schwimmen oder sitzt in Cafés und liest dort. Vor allem aber geht sie gerne und oft auf Reisen. Drei bis vier Monate im Jahr lebt sie in Neuseeland. „Im Januar geht’s los“, so Michaela. „Ich mache dort das, was ich hier auch mache: Ich bearbeite Bilder, alles was ich in Deutschland nicht geschafft habe. Und ich nehme Büroarbeit mit.“ Michaela plant, im April wieder in Stuttgart und bei Coworking0711 zu sein. Wir freuen uns, dass du bei uns bist, wünschen Dir eine …

User von Coworking0711 (I): Marius

Heute starten wir eine neue Rubrik hier im Blog: Interviews mit unseren Nutzern. In unregelmäßigen Abständen stellen wir euch hier kurz vor. Den Anfang macht: Marius. Marius stammt aus Baden bei Achern. Er ist Fachinformatiker und arbeitet als Softwareentwickler im Energieversorgungsbereich. Sein Arbeitgeber ermöglichte es ihm, in Stuttgart einen Homearbeitsplatz einzurichten. Marius erzählt: „Ich wollte nach Stuttgart ziehen – ich kenne hier viele Leute und ich fühle mich hier wohl“. Von Coworking erfuhr Marius von seinem Arbeitgeber. Der erzählte ihm vom Betahaus in Berlin und Marius recherchierte, ob es so etwas auch in Stuttgart gäbe. Auf die Frage, was ihn dann dazu bewogen hat, hier zu arbeiten antwortet er: „Die Alternative wäre Homeworking gewesen. Das wollte ich nicht. Hier finde ich Büro-Infrastruktur und -atmosphäre, aber auch Austausch und Netzwerk“. Und auf weitere Nachfrage: „Ich tausche mich hier über Verschiedenes aus, über fachliche Fragen in zwei Richtungen, mir gefällt hier aber auch das soziale Umfeld: Man sitzt nicht nur nebeneinander, sondern macht auch mal miteinander Mittag, unterhält sich über aktuelle Geschehnisse – Socializing eben“. Wenn Marius nicht bei …